Der IT-Blog für KMU.
Stets aktuell.
Immer.

Ist Cloud Backup oder Online Backup für KMU sinnvoll?

Managed Backup und Online Backup für KMU: Datacenter

Online Backup oder Cloud Backup hat sich zu einem beliebten Dienst für KMU entwickelt. Mit der externen Datensicherung minimieren KMU das Risiko von Datenverlusten, die durch Elementarereignisse an den Unternehmensstandorten entstehen können. Darüber hinaus gibt es noch weitere Gründe, weshalb sich Unternehmen für ein Cloud Backup entscheiden. Doch ist Online Backup für KMU überhaupt sinnvoll?

Die meisten Geschäftsprozesse von modernen Unternehmen stützen sich auf eine Vielzahl von Daten, die sie in ihren IT-Systemen verarbeiten und speichern. Im Zusammenhang mit der Cyber Security gilt deswegen ein besonderes Augenmerk der Datensicherung (Data Backup). Gerade für KMU sind korrekt ausgeführte Backups entscheidend, um bei Datenverlusten die Daten wieder herstellen zu können.

Online-Sicherungsdienste (Cloud Backup Services, Online Backup Services oder Backup-as-a-Service BaaS) erfreuen sich auch in KMU zunehmender Beliebtheit. Dieser Dienst ist eine Methode der externen Datenspeicherung, bei der Dateien, Ordner oder gesamte Inhalte von Festplatten regelmässig oder laufend auf einem externen Server (Remote Server) oder einem externen Rechenzentrum (Cloud) über  eine Netzwerkverbindung gesichert werden.

Der Grund für die zunehmende Nutzung von Online Backup ist einfach nachvollziehbar: Um Daten vor Verlust durch Elementarereignisse wie Feuer, Überschwemmungen, Erdbeben zu schützen, gehen immer mehr KMU dazu über, externe Speicher ausserhalb ihres Standorts Online in der Cloud für Ihre Datensicherung zu nutzen. Damit reduzieren sie das Risiko durch diese Naturereignisse. Doch ist das Online Backup für KMU tatsächlich sinvoll?

Gründe für Cloud Backup oder Online Backup in KMU

 

1.   Komfort

Online-Backup-Lösungen bieten einen hohen Komfort. Online Backup ist von überall aus möglich und zugänglich, solange eine Internetverbindung besteht. Eine Online-Backup-Lösung speichert Informationen automatisch – immer dann wenn neue Daten oder veränderte Daten eintreffen bzw. gemäss hinterlegter Backup-Routine. Es besteht keine Notwendigkeit Informationen manuell zu speichern oder sich um Beschriftungen, Ablageorte von Tapes oder Disks etc. zu kümmern.

2.   Sicherheit

Die Daten sind in der Cloud in einem externen Rechenzentrum gesichert und daher nicht den physischen Elementarereignissen wie Feuer, Überschwemmungen, Erdbeben oder Diebstählen ausgesetzt. Eine professionell betriebene Cloud speichert die Daten in der Regel auf sicheren, verschlüsselten Servern und Systemen. Hinzu kommt die georedundante Speicherung, die die Sicherheit weiter erhöht: das bedeutet, dass der Online-Backupdienst mehrere Kopien der Daten an verschiedenen, voneinander unabhängigen physischen Standorten speichert. Sollte eines der Rechenzentren etwa von einem Elementarereignis betroffen sein, so sind die Daten noch an anderen Standorten abruf- und speicherbar. Gewisse Cloud-Dienste sichern die Daten auch ausschliesslich in Rechenzentren, die sich in der Schweiz befinden. So verlassen auch die Daten nie das Land. Das minimiert die Risiken deutlich.

3.   Einfache Wiederherstellung

Gehen Daten durch Benutzerfehler verloren oder löschte sie ein Anwender versehentlich, lassen sie sich dank einfachem Zugriff auch durch die Nutzer selbst wiederfinden. Je nach Einstellung findet die Sicherung sogar für die verschiedenen Versionen einer Datei statt. So lässt sich bei Bedarf eine früher gespeicherte Version, die der Nutzer später mit einer neueren Version überschrieben hat wiederherstellen.

4.   Einfacher Zugriff

Da die Cloud keine fixe geografische Position hat, sondern von jedem beliebigen Standort mit Internetzugang erreichbar ist, haben die Nutzer Zugriff auf alle Daten, die in der Cloud gespeichert sind und für die sie eine Zugriffsberechtigung haben. Sie können somit ihre Daten bei Bedarf auch selbst wiederherstellen. Von diesen beliebigen Standorten aus erfolgt auch die Sicherung der Daten vom Endgerät in das jeweilige Rechenzentrum der Cloud, im Rahmen des Online-Backups.

5.   Erschwingliche Lösung

Die Datensicherung über Cloud Backup kann kostengünstiger sein als wenn etwa Bandlaufwerke, eigene Server oder andere Hardware- und Softwareelemente für die regelmässige Datensicherung zum Einsatz kommen. Die Kosten für das Medium auf dem die Sicherungen gespeichert sind, für den Transport von Medien an einen abgelegenen Ort zur sicheren Aufbewahrung sowie für die IT-Dienstleistungen, die für die Verwaltung und Fehlerbehebung von eigenen Backup-Systemen erforderlich sind, entfallen bei einer Online-Backup-Lösung.

Fazit

Online Backup bietet insgesamt viele Vorteile. Allerdings können je nach dafür verwendeter Cloud gewisse Dienstleistungen der Anbieter in einigen Bereichen mehr Vorteile bieten als andere. Bevor der Entscheid für ein bestimmtes Online Backup fällt, muss ein KMU zunächst seinen Bedarf bestimmen. Wie gross sind die zu sichernden Datenmengen? Bestehen spezifische Sicherheitsanforderungen (evtl. Vorgaben durch den Gesetzgeber) für das KMU? Gibt es Besonderheiten hinsichtlich des Datenschutzes? Diese und weitere Fragen gilt es im Voraus zu beantworten. Anbieter von Managed-Backup-Dienstleistungen können hierbei beratend zur Seite stehen.

 

Sichere IT in Unternehmen: Das 9-Punkte-Programm zur Maximierung der IT-Sicherheit in KMU

Titelbild: Shutterstock 

Themen: Managed IT Services, Cyber Security, Managed Backup, Online Backup
Autor: Philipp Hollerer | 21.03.2019 | 08:33
Philipp Hollerer
Besuchen Sie mich auf Social Media:

Jetzt IT-Blog für KMU als E-Mail abonnieren.