Der IT-Blog für KMU.
Stets aktuell.
Immer.

Office 365 aus der Schweizer Cloud – was bringt es für KMU?

Office 365 in der Schweizer Cloud in Zürich und Genf

Microsoft bietet Office 365 nun auch in der Schweizer Cloud in Datencentern innerhalb der  Regionen Zürich und Genf an. Das bedeutet, dass Microsoft die Office-365-Daten von nun an ausschliesslich in der Schweiz speichert und verarbeitet. Was heisst das für KMU in der Schweiz und in Liechtenstein?

Die umfassende Zusammenarbeitslösung Office 365 von Microsoft erleichtert die Kooperation im Team – unabhängig vom jeweiligen Standort der einzelnen Nutzer. Office 365 vereint und vereinfacht eine Vielzahl von Bedürfnissen der Kooperation über die Cloud

Microsoft hat seine lokalen Cloud Services und bietet Office 365 auch auf Schweizer Servern an. Dazu gehören Dienste wie «Exchange Online», «Sharepoint Online», «OneDrive for Business» und «Microsoft Teams». KMU speichern somit ihre Daten in der Microsoft-Cloud, ohne dass sie je das Land verlassen. Die Schweizer Cloud erlaubt es, Daten zu speichern, zu verarbeiten, Programme darüber laufen zu lassen oder gleich ihre gesamte IT innerhalb der Schweiz auszulagern. Die Speicherorte Dublin oder Amsterdam gehören somit für Schweizer Unternehmenskunden der Vergangenheit an.

Wie profitieren KMU von Office 365 in der Schweizer Cloud?

  • Gesteigerte Sicherheit

Alle Nutzerdaten von Office 365 werden georedundant in den beiden Schweizer Datenzentren von Microsoft gespeichert. Georedundant heisst, dass Microsoft die Daten an den beiden Standorten Zürich und Genf spiegelt. Damit bietet Office 365 ein hohes Mass an Betriebssicherheit, von der die angeschlossenen KMU profitieren. Sollte eines der Datencenter ausfallen, so sind die Daten im anderen immer noch vorhanden und abrufbar, ohne dass die Daten ins Ausland transferiert werden.

  • Höhere Geschwindigkeit

Dank der lokale Datenhaltung sind kürzere Latenzzeiten zu erwarten. Damit erhöht sich für KMU die Geschwindigkeit beim Bearbeiten der Daten. Die tatsächliche Zunahme der Datengeschwindigkeit ist vom jeweils genutzten Netzwerk abhängig.

  • Verbesserte Compliance

Regulierte Branchen erfüllen durch die Speicherung der Daten in der Schweiz einen wichtigen Teil der durch den Gesetzgeber angeordneten Compliance-Vorgaben. Die vertraglich verbindliche lokale Datenhaltung von Microsoft sorgt für Sicherheit und Kontrolle.

  • Stärkerer Datenschutz

Je sensibler die gespeicherten Daten über Personen sind, desto risikoreicher ist der Transfer und die Speicherung der Daten im Ausland. Durch die Datenspeicherung in der Schweizer Cloud entfällt dieses Risiko. Ausserdem ist es nicht mehr notwendig, die Personen über den Speicherort ihrer Daten zu benachrichtigen. 

  • Besseres Image

Wenn Kunden- und Mitarbeiterdaten in der Schweiz bleiben, ist das Risiko für Datenverlust oder -missbrauch geringer. Das Unternehmen kann die Tatsache, dass es die Daten nur in der Schweiz speichert und verarbeitet an seine Anspruchsgruppen kommunizieren. Dies stärkt das Vertrauen der jeweiligen Absatzmärkte, des Arbeitsmarkts und der Öffentlichkeit in das Unternehmen – die Reputation steigt.
 

  • Transparentere Unterhalts- und Energiekosten

KMU bezahlen nur die effektiv bezogenen Leistungen und können somit Ihre IT-Kosten optimal kalkulieren. Gerade im Vergleich zu einer stationären Serverlösung, bietet die Cloud mit Office 365 für KMU Sparpotenzial. Der Energiebedarf und die entsprechenden Kosten sind mit einer Cloud-Anbindung geringer als mit einer eigenen On-Premises-Lösung.

  • Höhere Flexibilität 

Nicht nur Organisationen, die in stark regulierten Branchen tätig sind, profitieren von der Schweizer Microsoft-Cloud. Auch Unternehmen zu deren Strategie eine lokale Datenhaltung passt, haben einen grossen Nutzen von der Schweizer Office-365-Cloud-Lösung. Dank dieser können KMU Speicherkapazitäten verwenden, ohne dass sie selbst in kostspielige eigene Server oder ganze Serverfarmen investieren müssen. Speicher- und Rechenkapazitäten lassen sich bei Bedarf in der Cloud jederzeit ausbauen. Das Unternehmen bezahlt nur, was es tatsächlich auch nutzt. So bietet die Cloud Flexibilität beim Zukauf neuer Firmen oder beim Aufbau neuer Geschäftsfelder, da nicht jedes Mal eine neue IT aufgebaut werden muss. 

Dank einer intuitiven Benutzeroberfläche lassen sich mit Office 365 Dokumente live oder zeitversetzt untereinander teilen und bearbeiten. Ein gemeinsames Team-Intranet, Chats, Online-Besprechungen, E-Mails und Webkonferenzen unterstützen wirksam die Kommunikation. Und dies ohne den Aufwand und den Investitionen, die ein lokaler Server mit sich bringt.

Schweizer KMU die sich neu für Office 365 entscheiden, nutzen ab sofort automatisch die Schweizer Cloud. Für bereits bestehende Schweizer KMU-Nutzer von Office 365 hat Microsoft ein Migrationsprogramm bereitgestellt.

Die Cloud: IT aus der Steckdose. Chancen und Risiken von Cloud Computing für Unternehmen

  

Titelbild: Shutterstock 

Themen: Cloud
Autor: Philipp Hollerer | 23.01.2020 | 01:30
Philipp Hollerer
Besuchen Sie mich auf Social Media:

Jetzt IT-Blog für KMU als E-Mail abonnieren.