Der IT-Blog für KMU.
Stets aktuell.
Immer.

Wettbewerbs­vorteile in KMU dank Managed IT Services

Grafik zu Produktivität in KMU dank Managed IT Services.

Anbieter von Managed IT Services (Managed IT Service Provider MSP) bieten automatisierte und proaktive IT-Dienstleistungen an. Managed IT Services unterscheiden sich dahingehend vom klassischen IT-Support oder IT-Outsourcing, dass sie Verantwortung übernehmen und die Betriebsbereitschaft und Leistungsfähigkeit der Unternehmens-IT laufend sicherstellen. Das bringt für das Unternehmen zusätzliche Wettbewerbsvorteile – insbesondere KMU profitieren davon.

1. Managed IT Services sichern das laufende Geschäft rund um die Uhr

Professionell umgesetzte Managed IT Services sind ein Garant dafür, dass der KMU-Betrieb rund um die Uhr unterbrechungsfrei läuft. Statt wie beim klassischen IT-Support auf Ausfälle zu reagieren, vermeidet ein MSP, dass Unterbrechungen überhaupt eintreten können. Dies liegt am proaktiven und kontinuierlichen Ansatz der Anbieter von Managed IT Services: sie überwachen die IT-Netzwerke 24 Stunden und aktualisieren die Software laufend. Auch führen sie in kurzen Abständen Wartungsarbeiten an der IT durch, so dass diese stets ideal konfiguriert ist. Diese Leistungen erfolgen in der Regel im Hintergrund und in den meisten Fällen automatisiert, so dass das KMU diese Eingriffe nicht wahrnimmt. Auf diese Weise lassen sich IT-Ausfälle oder ‑leistungseinbussen vor deren Eintritt vermeiden, anstatt bei einem Ausfall durch den IT-Support darauf reagieren zu müssen.

Mit dem Einsatz von Managed IT Services bewegen sich KMU auf Augenhöhe mit grossen Unternehmen, die über eigene IT-Abteilungen verfügen. Das KMU hat durch die Zusammenarbeit mit einem MSP Zugang auf qualifizierte IT-Experten sowie auf die stets neuesten IT-Technologien, ohne eigene IT-Spezialisten beschäftigen zu müssen. Damit schaffen sie sich aus mehreren Gründen Wettbewerbsvorteile:

  • Durch den Zugang auf die neuesten Technologien leistet die KMU-IT einen wichtigen Beitrag an die beschleunigte Digitalisierung von Unternehmensprozessen. Damit kann das KMU strategische Erfolgspositionen der digitalen Transformation entwickeln und ist so Unternehmen mit lediglich traditionellem IT-Support weit voraus.

  • Mit einem Managed IT Service Provider verfügt das KMU über einen Zugang zu qualifizierten IT-Fachleuten, die auch bei strategischen Fragestellungen zur Unternehmens-IT beratend zur Seite stehen.

2. Managed IT Services gewährleisten eine hohe Cybersicherheit

Cyberkriminelle haben erkannt, dass KMU aufgrund ihrer eingeschränkten Cyber Security eine leichte Beute sind. Hier setzen Managed IT Services ein. Diese sind darauf ausgerichtet, ständig neue Bedrohungen und Risiken zu identifizieren, Sicherheitslücken proaktiv zu schliessen und damit Cyberangriffe zu verhindern. Damit verfügt das KMU über starke Abwehr gegen unbefugte Eindringlinge und stärkt so seine Cyber Security.

Der MSP gewährleistet die Installation, Überwachung, Aktualisierung und die laufende Wartung von Firewalls und Antivirenprogramme. Zudem stellt er sicher, dass sämtliche Software stets mit den neuesten Sicherheitsupdates versehen ist und er überwacht permanent den Datenverkehr. Cyberkriminelle haben auf diese Weise keine Chance an sensible Daten zu gelangen oder den IT-Betrieb zu stören. Mit Managed IT Services ist die Cybersicherheit in einem KMU keine einmalige Massnahme, sondern ein kontinuierlicher Prozess, der die Unternehmens-IT permanent vor jeder künftigen Bedrohungslage schützt.

Qualifizierte Anbieter von Managed IT Services sind zusätzlich in der Lage, den KMU-Mitarbeitenden ein erhöhtes Risiko- und Sicherheitsbewusstsein zu vermitteln. Sie bieten Unterstützung bei der sicherheitsrelevanten Planung und setzen Instrumente ein, um Sicherheitslücken, die durch Unachtsamkeit von Mitarbeitenden entstehen können, zu schliessen.

Mit dem Einsatz eines MSP verfügen KMU über eine Cyberabwehr vergleichbar mit einem Grossunternehmen – allerdings zu einem wesentlich geringeren Budget.

3. Managed IT Services geben mehr Ressourcen für das Kerngeschäft frei

Die Partnerschaft mit einem Anbieter von Managed IT Services bedeutet, dass dieser sich um sämtliche IT-Themen kümmert, während sich das KMU auf seine geschäftlichen Kompetenzen ausrichten kann. Dies steigert die Produktivität im Unternehmen und schafft mehr Wettbewerbsvorteile, da sich Geschäftsleitung und Mitarbeitende gewinnbringend auf das Tages- und Kerngeschäft konzentrieren können.

Viele MSP bieten zudem Schulungen für die KMU-Nutzer an, um das Wissen im täglichen Umgang mit der Unternehmens-IT zu verbessern. So lässt sich die Leistungsfähigkeit der IT maximal zugunsten des Unternehmens nutzen.

 

Unternehmens-IT: Treffsichere Partnerwahl für Managed IT Services

 Titelbild: Shutterstock 

Themen: Managed IT Services, Cyber Security, Digitalisierung, Business Continuity
Autor: Philipp Hollerer | 09.04.2019 | 01:07
Philipp Hollerer
Besuchen Sie mich auf Social Media:

Jetzt IT-Blog für KMU als E-Mail abonnieren.